Dienstag, 16. Oktober 2018

Thread "Und schon wieder ein Novum : ) "

  • Baum
  • Chronologisch

Re: Und schon wieder ein Novum : ) * Bewertung

ich will mal nicht auf die einzeln meinungsaeusserungen separat einlassen.

als dozent fuer politik, staatsrecht und u.a. auch verfassungsrecht moechte ich euch mal folgende hinweise geben.

immer nach einer wahl, die sehr emontional durchgefuehrt wuerd, gibt es bewegungen bei den mitgliederzahlen von parteien und das erst recht, nach so einer bundesratswahl.

keine (!) partei wird vorerst ihre austritte bekannt geben. eintrittszahlen sind immer besser und die behaupttung mit den 2 eintritten in der minute ist dann wohl eher als propaganda zu werten.

das war jetzt keine stellungnahme ob das ungut ist.

die cvp versteht sich als partei der mitte, also muss sie einen rechten wie einen linken fluegel haben.

die svp muss alle parteien als links nun bezeichnen, den sie will die rechte seite allein besetzen.

dadas nicht reicht, muss sie aber eben auch versuchen die mitte zuerreichen.

die fdp und die cvp wollen aber nicht die aeussersten raender abdecken, also wirbt man um die mitte und diese stimmen.

und nun zur eidesleistung von calmy-rey. sie muss nicht die hand heben, es ist eine alte tradtion, aber sie hat geschworen und ist damit auch fuer die naechsten 4 jahre bundesraetin.

Re: Und schon wieder ein Novum : ) * Bewertung

> > So quasi: Wer nicht SVP ist, ist Kommunist!?
>
> das ist purer bloedsinn! vorher wuerde ich mich selber als kommunist
> bezeichnen.

Verstehst Du das Wort "quasi" nicht?

> wenn ich mehrheitlich ein resultat herbeifuehre das von der SP, von leuten
> mit roten fahnen und den gewerkschaften bejubelt wird, ist die frage wo ich
> stehe eigentlich ueberfluessig. eine klarere botschaft gibt es kaum.

Also definiert die SP den Standpunkt der CVP? Schon mal was von gemeinsamen Interessen gehoert? Sind PDA Leute, die einen EU Beitritt ablehnen auch SVPler?

> ist micheline calmy rey eigentlich weiterhin bundesraetin, da sie den schwur
> ja nicht vorschriftsgemaess geleistet hat?

Welche Vorschrift? Der Fingergruss ist fakultativ.

Re: Und schon wieder ein Novum : ) * Bewertung

> > In der Arena hat Darbellay schon einen kleinen Rueckzieher gemacht und
> sein
> > Tischchen eigenhaendig, trotz Rueckenschaden, von der linken Seite (SP -
>
> > Gruene) weg, hin zur rechten Seite (BR Widmer-Schlumpf - FDP) getragen : )
>
> >
> > Haben ihn die zahlreichen Parteieintritte der SVP schon nervoes gemacht?
>
> > Oder vielleicht die Tatsache, dass da auch UEbertritte von CVP Mitgliedern
>
> > dabei sind?
>
> Was soll daran ein Rueckzieher sein? Wieso faellts Dir nicht ein, dass die
> CVP halt von jeher schon buergerlich ist?

Wieso hat es der CVP und Darbellay vorher keine Rolle gespielt, dass er in der Arena schon seit einigen Sendungen auf der linken Seite seinen Platz bekam (oder sogar gefordert hat) ?
Auch hat er beim Ruebertragen betont, dass er auf diese Seite gehoere, weil die CVP klar buergerlich sei. Wenn dies schon die letzten Wochen seine Meinung gewesen waere, haette er es schon dort machen muessen.
Er wurde sogar in einer Sendung ganz konkret darauf angesprochen, dass er auf der linken Seite bei SP und den Gruenen steht und dort hat es ihm nichts ausgemacht. Erst jetzt hat er sich wieder daran erinnert, auf welche Seite die CVP eigentlich gehoeren wuerde. Warum wohl?

> Kann man nicht buergerlich sein
> wenn man sich gegen die SVP gestellt hat? Gehoert man dann gleich nach
> links? So quasi: Wer nicht SVP ist, ist Kommunist!?

Ganz falsch! Es ist ein Fakt, dass ein Kommunist dem Parlament vorgeschlagen hat, Frau Widmer - Schlumpf als Bundesraetin zu waehlen. SP-Gruene-CVP-EVP-GLP sind diesem Aufruf gefolgt. Es sind also nicht alles Kommunisten, aber sie sind dem Aufruf eines Kommunisten gefolgt.
Und fuer die CVP gilt: Sie sind einem Kommunisten gegen die Buergerlichen gefolgt, zu denen sie angeblich gehoeren.
Also ich verstehe jeden, der aus der CVP austritt. Ihr C hat die Parteifuehrung leider schon lange vergessen und zum Teil wars auch mit der Buergerlichkeit nicht weit her.

> Fuer Euch scara und Danman gibts offenbar wirklich nur schwarz und weiss,
> links und rechts.... traurig traurig....

Bei den Bundesratswahlen gabs nur "Ja" oder "Nein", so wie in unserem Markt. Es gibt keine Auszahlung zu 50% oder so. Entweder ist jemand gewaehlt oder eben nicht.

Re: Und schon wieder ein Novum : ) * Bewertung

> die Christliche Verlogenheits Partei ist schon lange nicht mehr
> buergerlich.
>
> wenn ich mehrheitlich ein resultat herbeifuehre das von der SP, von leuten
> mit roten fahnen und den gewerkschaften bejubelt wird, ist die frage wo ich
> stehe eigentlich ueberfluessig. eine klarere botschaft gibt es kaum.
>
> ich habe schon einmal klar dargelegt, dass und wie ich den begriff links zur
> vereinfachung im herkoemlichen und verstaendlichen sinne verwende.
>
> btw.
> ist micheline calmy rey eigentlich weiterhin bundesraetin, da sie den schwur
> ja nicht vorschriftsgemaess geleistet hat?
> eine marionetten-bundesraetin die sogar auf befehl von stephan klapproth
> (10vor10) laechelt besitzt nicht die geringste glaubwuerdigkeit.

Dafuer hat ja BR Widmer - Schlumpf den Eid gleich doppelt abgelegt.

Ist es eigentlich schon einmal vorgekommen, dass bei einer Gesamterneuerungswahl nicht alle BR gleichzeitig den Amtseid abgelegt haben?
Wie war das sonst, wenn jemand Bedenkzeit gefordert hat?

Re: Und schon wieder ein Novum : ) * Bewertung

> als dozent fuer politik, staatsrecht und u.a. auch verfassungsrecht moechte
> ich euch mal folgende hinweise geben.

Hmm... ein Dozent, der so viele Schreibfehler macht? Da hege ich meine Zweifel.
Wobei, ich muss zugeben, wir hatten auch Dozenten, die nicht faehig waren ein Buch herauszugeben, auf dem nicht praktisch auf jeder Seite ein Schreibfehler zu finden war...
Komisch ist nur, dass bei den Studenten dann bei ihren Abschlussarbeiten mit ganz anderen Ellen gemessen wird, als bei seinesgleichen.

> keine (!) partei wird vorerst ihre austritte bekannt geben. eintrittszahlen
> sind immer besser und die behaupttung mit den 2 eintritten in der minute ist
> dann wohl eher als propaganda zu werten.

Also die CVP hat in einer TV Sendung von SF DRS zugegeben, dass es einige Austritte gab. Natuerlich aber nicht gesagt wieviele. Werden da Ende Jahr Statistiken gemacht? Das waere sicher sehr interessant.

> die svp muss alle parteien als links nun bezeichnen, den sie will die rechte
> seite allein besetzen.

Sie hat NIE ALLE anderen Parteien als links bezeichnet. Es wurde ganz konkret die CVP-EVP-GLP Fraktion angesprochen.

UEbrigens verstehe ich unterdessen auch, warum es keine unabhaengige EVP-GLP Fraktion gab. Haette es eine eigene EVP-GLP Fraktion gegeben, waere alles an ihnen haengen geblieben. Schlussendlich sind EVP-GLP fuer die Abwahl von BR Blocher verantwortlich. Haette die 6-koepfige "Fraktion" anders gestimmt, waere alles beim Alten geblieben.
Doch diese Verantwortung wollten sie natuerlich nicht alleine tragen, darum haben sie sich wohl der CVP angeschlossen (Spekulation).

Re: Und schon wieder ein Novum : ) * Bewertung

> ich will mal nicht auf die einzeln meinungsaeusserungen separat einlassen.
>
> als dozent fuer politik, staatsrecht und u.a. auch verfassungsrecht moechte
> ich euch mal folgende hinweise geben.
>
> immer nach einer wahl, die sehr emontional durchgefuehrt wuerd, gibt es
> bewegungen bei den mitgliederzahlen von parteien und das erst recht, nach so
> einer bundesratswahl.
>
> keine (!) partei wird vorerst ihre austritte bekannt geben. eintrittszahlen
> sind immer besser und die behaupttung mit den 2 eintritten in der minute ist
> dann wohl eher als propaganda zu werten.
>
> das war jetzt keine stellungnahme ob das ungut ist.
>
> die cvp versteht sich als partei der mitte, also muss sie einen rechten wie
> einen linken fluegel haben.
>
> die svp muss alle parteien als links nun bezeichnen, den sie will die rechte
> seite allein besetzen.
>
> dadas nicht reicht, muss sie aber eben auch versuchen die mitte
> zuerreichen.
>
> die fdp und die cvp wollen aber nicht die aeussersten raender abdecken, also
> wirbt man um die mitte und diese stimmen.
>
> und nun zur eidesleistung von calmy-rey. sie muss nicht die hand heben, es
> ist eine alte tradtion, aber sie hat geschworen und ist damit auch fuer die
> naechsten 4 jahre bundesraetin.


Dozent fuer Politik, Staatsrecht und u.a. auch Verfassungsrecht?

Dann hast Du aber hoffentlich eine Sekretaerin, die Dir die Korrespondenz erledigt! ;-)

Sorry, aber irgendwie kann ich das fast nicht glauben, bei all Deinen Schreibfehlern und Deinem Schreibstil. Wir hatten zwar auch den einen oder anderen Dozenten, welcher es mit der Rechtschreibung nicht ganz so genau nahm (war schliesslich auch nicht ihr Fachgebiet), aber sooo schlimm waren nicht einmal alle zusammen! ;-)

Und von einem Dozent fuer Politik haette ich ganz ehrlich gesagt einen etwas detailiertere und tiefgruendigeren Beitrag mit mehr Hintergrundinformationen und Zusammenhaengen erwartet. Allerdings habe ich nie Politik studiert und deshalb auch nie einen Politik-Dozenten erlebt, vielleicht habe ich auch ganz einfach falsche Vorstellungen, wie ein solcher zu sein hat...

Re: Und schon wieder ein Novum : ) * Bewertung

also da danman und dussel meine rechtschreibung bemaengelt haben, kann ich sie beruhigen, ich habe sogar zwei bueros und meine leute sind fit was das angeht.

nun moechte dussel eine detailierte begruendung und sagt selbst, das er nie politik studiert hat.

ich kann die beiden personen ja gerne mal einladen mal ein semester meine seminare zu besuchen, aber dann auch die hausaufgaben schreiben und die entsprechenden pruefungen ablegen.

neben den projektarbeiten. ich wuerde mal vorschlagen zum anfang eine arbeit ueber die politischen theorien des 20. jhd. und eine arbeit ueber die entwicklung der buergerlichen parteien der schweiz der letzten 50 jahre mit entsprechenden vortrag und diskussion im seminar.

ich bin gespannt, wie sie dann sich dort verteidigen wuerden?

Re: Und schon wieder ein Novum : ) * Bewertung

> nun moechte dussel eine detailierte begruendung und sagt selbst, das er nie
> politik studiert hat.
>
> ich kann die beiden personen ja gerne mal einladen mal ein semester meine
> seminare zu besuchen, aber dann auch die hausaufgaben schreiben und die
> entsprechenden pruefungen ablegen.


Echt??? Du wuerdest uns wirklich einladen, ein Semester lang Deine Seminare zu besuchen??

Das waere sicher extrem spannend und dagegen habe ich grundsaetzlich ganz sicher nichts!! Allerdings darf dadurch meine Firma natuerlich nicht zu stark leiden, welche ich erst am aufbauen bin und daher ziemlich viel Zeit in Anspruch nimmt...

Wo dozierst Du denn? Und wieviel Zeit wuerde das (pro Woche) so in etwa in Anspruch nehmen?


> neben den projektarbeiten. ich wuerde mal vorschlagen zum anfang eine arbeit
> ueber die politischen theorien des 20. jhd. und eine arbeit ueber die
> entwicklung der buergerlichen parteien der schweiz der letzten 50 jahre mit
> entsprechenden vortrag und diskussion im seminar.


Das hoert sich ja wirklich extremspannend an, das wuerde ich auf jeden Fall gerne machen!!


> ich bin gespannt, wie sie dann sich dort verteidigen wuerden?


Wieso verteidigen? ich denke eher, ich wuerde da noch so einiges dazu lernen!!

Seite: 2 von 2   (12)

Login

Märkte

Community

2560 Teilnehmer
Wer ist online?
Prokons Logo