Dienstag, 21. August 2018

Thread "Was wird aus der SVP "

  • Baum
  • Chronologisch

Was wird aus der SVP * Bewertung

Wie heute Morgen schon in der Live Berichterstattung vom SF angedeutet und dann nach der Annahme von Eveline Widmer-Schlumpf dann auch von der Fraktionsspitze der SVP bestaettigt, will man jetzt eine Verpflichtungserklaerung aller Mitglieder/innen der Fraktion.

Man hat aber leider nicht gesagt, was mit denen passiert, die dies nicht machen wollen? Ich finde einen Fraktionszwang nun nicht passend fuer freigewaehlte (!) Mitglieder der beiden Kammern.

Sie haben bei der Eroeffnung ihren Schwur auf die Verfassung abgelegt und nicht auf ihre Parteifahne!

In der SVP rumort es gewaltig
Offene Diskussion ueber Spaltung

Hansjoerg Hassler (SVP/GR) freut sich ueber die Wahl einer Buendnerin zur Bundesraetin. Allerdings schliesst er nicht aus, dass es nun zu einer Spaltung der SVP-Fraktion kommen koennte. Die Emotionen innerhalb der Partei gingen jedenfalls hoch. Bundesrat Samuel Schmid sagte waehrend seiner Medien-Konferenz, dass er «nicht an einer Spaltung der Partei arbeiten» werde.

Es koenne jetzt zu einer Zerreissprobe in der Fraktion kommen, sagte der Buendner Nationalrat Hassler gegenueber dem Schweizer Fernsehen SF. Eine Trennung sei moeglich. Was genau herauskommen werde, koenne man allerdings zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen.

Pruefung einer Abspaltung

Deutlicher wurde Hans Grunder (SVP/BE). Wie er sagte, pruefe er die Gruendung einer eigenen Fraktion. Rechtliche Fragen muessten aber noch geklaert werden. Grunder schaetzt, dass die neue Fraktion ungefaehr zehn Mitglieder haben koennte.

Dass seine juengste Kritik an der SVP-Parteileitung die Wahl von Eveline Widmer-Schlumpf beguenstigt habe, glaubt Hassler nicht. «Ich habe meine Partei fuer die Verteilung der Kommissionssitze kritisiert.» Dieser Entscheid sei aber zwischenzeitlich korrigiert worden. Seine Kritik und die Bundesratswahl muesse man klar trennen.

Buendner SVP solidarisch mit Widmer-Schlumpf

Auch SVP-Praesident Ueli Maurer glaubt nach eigenen Aussagen an eine Spaltung. So fuehlten sich die Buendner nun solidarisch mit der gewaehlten Bundesraetin Eveline Widmer-Schlumpf und auch einige Berner koennten dabei sein, sagte Maurer zu einer neuen Fraktion.

Fuer die SVP biete die Opposition aber eine hervorragende Plattform um weiter zuzulegen und zu wachsen. Die Variante Christoph Blocher als Parteipraesident sei bereits seit zwei Jahren diskutiert worden. «Wir waren darauf vorbereitet», sagte Maurer. Grundsaetzlich moeglich sei auch, dass Blocher in den Nationalrat zurueckkehren werde. Dies obwohl er auf keiner Liste stehe.

Neue Fraktion mit bis zu 20 Mitgliedern

Die Berner SVP macht sich offenbar fuer eine Abspaltung bereit. Er schaetze, dass mit dem Staenderat rund zehn bis 20 Personen eine neue Fraktion bilden wuerden, sagte der Berner SVP-Nationalrat Hans Grunder. Grundsaetzlich sei er von der ganzen Angelegenheit nicht erfreut.

Da die Parteileitung entschlossen habe, in die Opposition zu gehen, sei er froh, dass es noch zwei Vertreter im Bundesrat gebe. Es werde sich wohl bald aendern, dass die beiden Bundesraete ohne Fraktion dastuenden.

Es sei fuer ihn klar, dass eine neue Fraktion gebildet werde. Es werde wohl eine Spaltung auf Stufe Parlament geben, wie es an der Basis aussehe, sei noch nicht klar. Bereits wuerden rechtliche Abklaerungen im Bezug auf den Parteinahmen gemacht. «Am Namen soll es aber nicht scheitern», sagte Grunder.

(ap/sda/halp)

Die spannende Frage also an Euch ist, wie sieht ihr das?

Re: Was wird aus der SVP * Bewertung

> Wie heute Morgen schon in der Live Berichterstattung vom SF angedeutet und
> dann nach der Annahme von Eveline Widmer-Schlumpf dann auch von der
> Fraktionsspitze der SVP bestaettigt, will man jetzt eine
> Verpflichtungserklaerung aller Mitglieder/innen der Fraktion.
>
> Man hat aber leider nicht gesagt, was mit denen passiert, die dies nicht
> machen wollen? Ich finde einen Fraktionszwang nun nicht passend fuer
> freigewaehlte (!) Mitglieder der beiden Kammern.
>
> Sie haben bei der Eroeffnung ihren Schwur auf die Verfassung abgelegt und
> nicht auf ihre Parteifahne!
>
> In der SVP rumort es gewaltig
> Offene Diskussion ueber Spaltung
>
> Hansjoerg Hassler (SVP/GR) freut sich ueber die Wahl einer Buendnerin zur
> Bundesraetin. Allerdings schliesst er nicht aus, dass es nun zu einer
> Spaltung der SVP-Fraktion kommen koennte. Die Emotionen innerhalb der Partei
> gingen jedenfalls hoch. Bundesrat Samuel Schmid sagte waehrend seiner
> Medien-Konferenz, dass er «nicht an einer Spaltung der Partei arbeiten»
> werde.
>
> Es koenne jetzt zu einer Zerreissprobe in der Fraktion kommen, sagte der
> Buendner Nationalrat Hassler gegenueber dem Schweizer Fernsehen SF. Eine
> Trennung sei moeglich. Was genau herauskommen werde, koenne man allerdings
> zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen.
>
> Pruefung einer Abspaltung
>
> Deutlicher wurde Hans Grunder (SVP/BE). Wie er sagte, pruefe er die
> Gruendung einer eigenen Fraktion. Rechtliche Fragen muessten aber noch
> geklaert werden. Grunder schaetzt, dass die neue Fraktion ungefaehr zehn
> Mitglieder haben koennte.
>
> Dass seine juengste Kritik an der SVP-Parteileitung die Wahl von Eveline
> Widmer-Schlumpf beguenstigt habe, glaubt Hassler nicht. «Ich habe meine
> Partei fuer die Verteilung der Kommissionssitze kritisiert.» Dieser
> Entscheid sei aber zwischenzeitlich korrigiert worden. Seine Kritik und die
> Bundesratswahl muesse man klar trennen.
>
> Buendner SVP solidarisch mit Widmer-Schlumpf
>
> Auch SVP-Praesident Ueli Maurer glaubt nach eigenen Aussagen an eine
> Spaltung. So fuehlten sich die Buendner nun solidarisch mit der gewaehlten
> Bundesraetin Eveline Widmer-Schlumpf und auch einige Berner koennten dabei
> sein, sagte Maurer zu einer neuen Fraktion.
>
> Fuer die SVP biete die Opposition aber eine hervorragende Plattform um
> weiter zuzulegen und zu wachsen. Die Variante Christoph Blocher als
> Parteipraesident sei bereits seit zwei Jahren diskutiert worden. «Wir waren
> darauf vorbereitet», sagte Maurer. Grundsaetzlich moeglich sei auch, dass
> Blocher in den Nationalrat zurueckkehren werde. Dies obwohl er auf keiner
> Liste stehe.
>
> Neue Fraktion mit bis zu 20 Mitgliedern
>
> Die Berner SVP macht sich offenbar fuer eine Abspaltung bereit. Er schaetze,
> dass mit dem Staenderat rund zehn bis 20 Personen eine neue Fraktion bilden
> wuerden, sagte der Berner SVP-Nationalrat Hans Grunder. Grundsaetzlich sei
> er von der ganzen Angelegenheit nicht erfreut.
>
> Da die Parteileitung entschlossen habe, in die Opposition zu gehen, sei er
> froh, dass es noch zwei Vertreter im Bundesrat gebe. Es werde sich wohl bald
> aendern, dass die beiden Bundesraete ohne Fraktion dastuenden.
>
> Es sei fuer ihn klar, dass eine neue Fraktion gebildet werde. Es werde wohl
> eine Spaltung auf Stufe Parlament geben, wie es an der Basis aussehe, sei
> noch nicht klar. Bereits wuerden rechtliche Abklaerungen im Bezug auf den
> Parteinahmen gemacht. «Am Namen soll es aber nicht scheitern», sagte
> Grunder.
>
> (ap/sda/halp)
>
> Die spannende Frage also an Euch ist, wie sieht ihr das?

ich habe aus verlaesslicher quelle gehoert, dass die svp seit gestern pro minute zwei neuzugaenge hat, dies sind mehr als sonst in einem jahr.

wer sich hier ein ei gelegt hat sollte nun ja klar sein.

Re: Was wird aus der SVP * Bewertung

Pffft, ueber die Austritte legen Sie ja auch nicht Rechenschaft ab.
Wir werden es sehen, ich hab da keine Sorgen. Heute war der Tag, an dem Bild der SVP als Block, der aus einer Stimme spricht und nur eine Meinung hat, pulverisiert wurde.

Jede Partei, die eine bestimmte Groesse ueberschreitet, wird offenbar letzten Endes zwischen den enstehenden Fluegeln aufgerieben.

Haetten die Zuercher Hardliner die neue Frau zwar zerknirscht, aber mit offenen Armen empfangen, waere auch das Potential da um weiter zu wachsen. Das haben sie aber nicht, und deshalb denke ich, dass es dazu fuehrt, dass die Fluegel noch staerker polarisiert werden, mit entsprechenden Folgen fuer die Partei.

Re: Was wird aus der SVP * Bewertung

> Haetten die Zuercher Hardliner die neue Frau zwar zerknirscht, aber mit
> offenen Armen empfangen, waere auch das Potential da um weiter zu wachsen.
> Das haben sie aber nicht, und deshalb denke ich, dass es dazu fuehrt, dass
> die Fluegel noch staerker polarisiert werden, mit entsprechenden Folgen fuer
> die Partei.

Sie haben die Chance verspielt ihren Wahlsieg bei der Nationalratswahl jetzt auch kroenen koennen mit zwei BR Sitzen und sich auch fuer weiter Schichten der Gesellschaft zu oeffnen.

Re: Was wird aus der SVP * Bewertung

> ich habe aus verlaesslicher quelle gehoert, dass die svp seit gestern pro
> minute zwei neuzugaenge hat, dies sind mehr als sonst in einem jahr.
>
> wer sich hier ein ei gelegt hat sollte nun ja klar sein.
>
Naja, das ist natuerlich dummes Zeugs, Scara. So richtig unpolitisches, kurzsichtiges Quartals-Zahlen-Denken.

Die Beitritte seien ja mal unbestritten. Glaubst Du denn, das das bis ins Jahr 2020 anhaelt und dann 500% der Schweizer Bevoelkerung SVP-Mitglied sein werden? Wer jetzt beitritt, war seit laengerem auf dem Sprung. Das gibt sich. Schon im Monatsschnitt duerfte es sich um ein Nullsummenspiel handeln.

Was viel interessanter ist:
Wenn Blocher sog. "Oppositionsfuehrer" wird, dann bedeutet das fuer die SVP einen Generationenwechsel nach oben. Anders gesagt: Die Buben in den Startloechern, die Brunners etc. kommen noch lange nicht so recht nach oben. Das birgt Konfliktstoff. Die SVP wird eher ueber kurz als ueber lang den Vatermord selber begehen muessen, um Luft nach oben zu bekommen fuer Aufsteiger.
Super!

Ausserdem steht ja jetzt die Spaltung im Raum.

Dem, Scara, sagt man politische Analyse. Nicht der dummen Engstirnigkeit, durch die Du Dich hier hervortust. Gouverner, c'est prévoir, Scara!

Ach, und uebrigens, zu Deiner Prognosekraft:
340/344!!!!

Re: Was wird aus der SVP * Bewertung


> Glaubst Du denn, das das bis ins
> Jahr 2020 anhaelt und dann 500% der Schweizer Bevoelkerung SVP-Mitglied sein
> werden?

Hihi, genau das habe ich mir auch so nach SVP Manier gerechnet....

Aber sonst lieb bleiben gell!

Re: Was wird aus der SVP * Bewertung

> > ich habe aus verlaesslicher quelle gehoert, dass die svp seit gestern pro
>
> > minute zwei neuzugaenge hat, dies sind mehr als sonst in einem jahr.
> >
> > wer sich hier ein ei gelegt hat sollte nun ja klar sein.
> >
> Naja, das ist natuerlich dummes Zeugs, Scara. So richtig unpolitisches,
> kurzsichtiges Quartals-Zahlen-Denken.
>
> Die Beitritte seien ja mal unbestritten. Glaubst Du denn, das das bis ins
> Jahr 2020 anhaelt und dann 500% der Schweizer Bevoelkerung SVP-Mitglied sein
> werden? Wer jetzt beitritt, war seit laengerem auf dem Sprung. Das gibt
> sich. Schon im Monatsschnitt duerfte es sich um ein Nullsummenspiel
> handeln.

so nunmal rechnen fuer anfaenger:
500% von einem einzigartigen ganzen gibts nicht.

wenn sie in einem tag soviel zulegen wie davor in einem jahr, kann ich mir nicht vorstellen wie sich das innerhalb des monats ausgleichen soll, zumal der zuwachs ja noch nicht einmal beendet ist.

> Was viel interessanter ist:
> Wenn Blocher sog. "Oppositionsfuehrer" wird, dann bedeutet das fuer die SVP
> einen Generationenwechsel nach oben. Anders gesagt: Die Buben in den
> Startloechern, die Brunners etc. kommen noch lange nicht so recht nach oben.
> Das birgt Konfliktstoff. Die SVP wird eher ueber kurz als ueber lang den
> Vatermord selber begehen muessen, um Luft nach oben zu bekommen fuer
> Aufsteiger.
> Super!

das koennte man so sehen, wenn man sich nichts anderes als eine diktatur vorstellen kann.

> Ausserdem steht ja jetzt die Spaltung im Raum.

ja ja, zweifellos - womoeglich sogar mehrere spaltungen (und das ist nicht ironisch gemeint).

> Dem, Scara, sagt man politische Analyse. Nicht der dummen Engstirnigkeit,
> durch die Du Dich hier hervortust. Gouverner, c'est prévoir, Scara!

dazu ein filmzitat: "kiss me, stupid!"
(du kannst es dir aussuchen wohin, wenn nicht, mach ich dir einen vorschlag) :)

> Ach, und uebrigens, zu Deiner Prognosekraft:
> 340/344!!!!

tja sowas nennt man risiko eingehen, was mir sehr leicht fiel, da es ja voellig kostenlos fuer mich war.
im echten leben habe ich mit meiner dummen, engstirnigen amateurhaftigkeit, gut kalkuliertem risiko und richtigen aktien schon ueber 500% gewinn gemacht. - ja richtig, so geht das!

Re: Was wird aus der SVP * Bewertung

> im echten leben habe ich mit meiner dummen, engstirnigen amateurhaftigkeit,
> gut kalkuliertem risiko und richtigen aktien schon ueber 500% gewinn
> gemacht. - ja richtig, so geht das!
>
Wow! Scara! Du bist ja ein richtig toller Boersenhecht.
Oder anders gesagt:
Ein Schmarotzer und Volksschaedling, der frivol mit dem Mehrwert spekuliert, den andere erarbeiten.
Und das dann wahrscheinlich noch "arbeiten" nennt. Und "richtiges Leben".
Unproduktive Existenz halt.

Re: Was wird aus der SVP * Bewertung

> > im echten leben habe ich mit meiner dummen, engstirnigen
> amateurhaftigkeit,
> > gut kalkuliertem risiko und richtigen aktien schon ueber 500% gewinn
> > gemacht. - ja richtig, so geht das!
> >
> Wow! Scara! Du bist ja ein richtig toller Boersenhecht.
> Oder anders gesagt:
> Ein Schmarotzer und Volksschaedling, der frivol mit dem Mehrwert spekuliert,
> den andere erarbeiten.
> Und das dann wahrscheinlich noch "arbeiten" nennt. Und "richtiges Leben".
> Unproduktive Existenz halt.
>
siehst du, das ist der unterschied zwischen uns: ich bin nicht reich und du bist arm.
(wobei ich davon ausgehe, dass du mehr geld hast als ich. es ging ja auch nicht ums reicher sein, sondern ums richtige voraussehen, risiko und spekulieren)

Re: Was wird aus der SVP * Bewertung

Zum Thema:

Die SVP ist gerade daran, fulminant und oeffentlich Selbstmord zu begehen.
Nicht alle haben es gemerkt. Aber die Leiche wird schon sehr bald stinken.

Damit haben wir gerade noch den glimpflichen Ausgang aus der Weimarer Republik gefunden.
Hitler war ja auch eine offensichtlich laecherliche Figur, deren Faszination auf die Zukurzgekommenen besonneneren Zeitgenossen damals wie heute nicht nachvollziehbar erschien und erscheint.
Goebbels war ja auch ein zweitrangiger Intrigant.
Die eigenmaechtige SA wurde seinerzeit auch ausgeschaltet.
Aber ueber 30% kam auch die NSdAP nie heraus.

Wie sich doch die Konstellationen und Figuren gleichen.

Kennt jemand den eitlen, fetten Goering?

Seite: 1 von 3   (123)

Login

Märkte

Community

2560 Teilnehmer
Wer ist online?
Prokons Logo