Montag, 19. November 2018

Thread "BR-Wahl: Andere "

  • Baum
  • Chronologisch

BR-Wahl: Andere * Bewertung

Was mich doch etwas erstaunt, ist der stetig sinkende Kurs der Anderen... war ich Anfnags auch noch der Meinung, dass sich bei den BR-Wahlen wohl nichts an der Zusammensetzung unserer Bundersraete aendern wird, wage ich dies langsam aber sicher zu bezweifeln.

Die SP und die Gruenen werden Blocher sicher nicht waehlen (Total 63 Sitze im NR). Und auch die CVP sowie einzelne FDP-Mitglieder drohen nach Blochers Aussage zur "Sippenhaft" ihn nicht mehr zu waehlen (CVP = 31 Sitze). Alleine die CVP sowie die Linken machen zusammen 94 Stimmen aus, und mit der Unterstuetzung einzelner FDPler sowie anderer Kleinparteien koennte es fuer Blocher tatsaechlich langsam eng werden...

Und auch im Staenderat (wenn ich mich richtig erinnere, wird der Bundesrat sowohl vom Nationalrat wie auch vom Staenderat gewaehlt? Kann aber auch sein, dass ich mich taeusche) sieht es nicht wirklich nach einer Mehrheit fuer die SVP aus... Momentan haben sie sogar weniger Sitze als die SP, wobei noch einige zweite Wahlgaenge ausstehend sind.

Alles in allem koennte Blochers Wiederwahl wirklich knapp werden, wenn er an der Ausschaffung der ganzen Familie von kriminellen Jugendlichen festhaelt (wobei cih persoenlich diese Forderung nicht als ganz so dramatisch einstuffe, s. mein Beitrag im Thread "hey, wa halted ir eigentli vom BR CR sinere Ussag....?").

Doch bei den SVP-Strategen koennte ich mir durchaus auch vorstellen, dass diese Provokation bewusst gemacht wird! Wird naemlich Blocher wiedergewaehlt, wird es sicher schwierig, in 4 Jahren noch einmal einen solchen Wahlsieg zu verzeichnen. Denn wirklich viel koennen sie wahrscheinlich auch in den kommenden 4 Jahren nicht veraendern, da in vielen aktuellen Fragen die FDP und CVP eher mit der Linken zusammen spannen wird als mit der SVP. Und somit ist die Gefahr gross, dass die SVP in 4 Jahren als die grossen Legislatur-Verlierer dastehen werden.

Doch wenn sich die SVP in die Opposition zurueckziehen wuerde, stuenden Ihre Chancen in 4 Jahren sicher besser. Denn in Betreiben von "Oppositions-Politik" sind diese ja wirklich nicht schlecht! Und es ist sicher einfacher, Waehler zu gewinnen, indem man laufend auf die Fehler der anderen hinweist, als wenn man selber Fehler machen kann und die anderen auf einen selber zeigen und man angeprangert wird.

Deshalb koennte ich mir durchaus vorstellen, dass es bei den BR-Wahlen am 12. Dezember doch zur einen oder anderen UEberraschung kommen wird, entweder ohne SVP im Bundesrat oder mit neuen Koepfen (vorgeschlagene 3er-Erneuerung der dienstaeltesten BR).

Was meint ihr dazu?

Re: BR-Wahl: Andere * Bewertung

Ich wuerde mich persoenlich sehr darueber freuen, wuerden die Karten im Bundesrat voellig neu gemischt. Zumindest den Sozialdemokraten und den Freisinnigen taete in meinen Augen ein neues Gesicht sehr gut.
Realpolitisch betrachtet muss man freilich feststellen, dass sich ueberhaupt nichts aendern wird. Die Boersekurse sind derzeit, fuerchte ich, sehr realistisch!
Und ich mit meinen 5593 Sonstige-Aktien wohl sehr gute Chancen auf den letzten Platz habe.

Re: BR-Wahl: Andere * Bewertung

Dass alles beim alten bleibt bezweifle ich auch. Ich denke es koennte gut 2 Wechsel geben.

Blocher wechselt eher nicht, da es sonst wieder ein Aufstand von der SVP gibt.

Aber Couchepins Stuhl scheint nach seinen Eskapaden zu wackeln und allenfalls wird auch Leuenberger gehen muessen. Er scheint bei den Buergerlichen und SVP noch weniger beliebt als die Micheline zu sein.

Ziemlich sicher finde ich den Sitz fuer Dodo Leuthard, da einzige CVPlerin, jetzt endlich eingearbeitet und bisher offenbar gut gearbeitet.

Dass Calmy-Rey abgewaehlt wird bezweifle ich ebenso, da sie eher noch als Aushaengeschild der weltoffenen Schweiz gilt, was auch die Liberalen gutheissen koennten.

Samuel Schmid wird eher nicht abgewaehlt, aber evt. durch seine Partei ersetzt, was offenbar Teile derselben schon laenger suchen.

Merz haelt sich schoen unauffaellig am rande und ist bisher noch nicht ins Wechselgerede gekommen.

Also mein Tipp: Wenns hoch kommt gibts 3 Wechsel, sehr wahrscheinlich aber 1 (Couchepin) und eher im anderen Extremfall gar keinen. Deshalb sehe ich den Wert der "Anderen" bei mindestens 100. Der momentane Preis scheint mir ein guter Kaufpreis fuer Zocker zu sein. Man kann naemlich praktisch verdoppeln, wenns zu 2 Wechseln kommen sollte... Sollte also in keinem Portfolio fehlen, solange der Preis noch nicht ueber 150 gestiegen ist....

Re: BR-Wahl: Andere * Bewertung

Ich denke, es bleibt alles beim Alten. Die Angst vor Retourkutschen ist zu gross: Wenn beispielsweise Couchepin abgewaehlt wuerde, gaebe es eine Kettenreaktion. Falls du daran glaubst, kannst du ja den momentanen Kurs der "Anderen" als Einstiegskurs fuer satte Gewinne benuetzen - oder besser: weitere Aktien dazukaufen. Das wuerde den Kurs steigern, so dass ich meine ueberfluessigen "Anderen" ohne Verluste abstossen koennte...

Seite: 1 von 1   (1)

Login

Märkte

Community

2560 Teilnehmer
Wer ist online?
Prokons Logo