Sonntag, 18. August 2019

Thread "IP-Adresse nach Manipulationen gesperrt "

  • Baum
  • Chronologisch

IP-Adresse nach Manipulationen gesperrt * Bewertung

Hallo Community,

heute Nacht kam es leider zu mehreren Manipulationsversuchen. Davon betroffen waren die Aktien Gruene und CVP.

Alle Manipulationen erfolgten ueber ein und dieselbe IP.

Wir haben daher die betroffene IP gesperrt, um weitere Angriffe zu verhindern.

Wir gehen nach einigen Recherchen davon aus, dass es sich bei dieser IP um eine sogenannte feste IP handelt. Die Sperre wird also niemand anders treffen als die Manipulateure selbst.

Eine weitergehende intensive Pruefung werden wir im Laufe des Montags vornehmen.

Die gesperrte IP hat folgende Nummernfolge: 217.162.236.XXX
(die letzten drei Ziffern wurden bewusst anonymisiert)


Re: IP-Adresse nach Manipulationen gesperrt * Bewertung

Ich denke dies war richtig und notwendig.

wert12

Re: IP-Adresse nach Manipulationen gesperrt * Bewertung

> Hallo Community,
>
> heute Nacht kam es leider zu mehreren Manipulationsversuchen. Davon
> betroffen waren die Aktien Gruene und CVP.
>
> Alle Manipulationen erfolgten ueber ein und dieselbe IP.
>
> Wir haben daher die betroffene IP gesperrt, um weitere Angriffe zu
> verhindern.
>
> Wir gehen nach einigen Recherchen davon aus, dass es sich bei dieser IP um
> eine sogenannte feste IP handelt. Die Sperre wird also niemand anders
> treffen als die Manipulateure selbst.
>
> Eine weitergehende intensive Pruefung werden wir im Laufe des Montags
> vornehmen.
>
> Die gesperrte IP hat folgende Nummernfolge: 217.162.236.XXX
> (die letzten drei Ziffern wurden bewusst anonymisiert)
>

*.dclient.hispeed.ch , koennte auch eine DHCP-Adresse sein (* von der Form 217-162-236-XXX)

Erstaunlich ist, dass die Kurse nach solchen Eskapaden relativ rasch zu ihren urspruenglichen Werten zurueckgehen, die Wahlboerse also eine gewisse Stabilitaet aufweist.

Vielleicht muesste man aber doch eine Form von Blockade einbauen, siehe Diskussion hier: http://sf.prokons.com/Mindex/forum_thread?lang=de_sie&id=1846&posting=1943#1943


Re: IP-Adresse nach Manipulationen gesperrt * Bewertung

Soso. Wer das Ranking von heute mittag studiert wird feststellen, dass wiederum ein paar wenige Trader extrem vom naechtlichen Chaos profitiert haben. Es befinden sich unterdessen 3 Trader in den +40% Performances, und 4-5 andere haben teilweise massive Gewinne eingestrichen mit entsprechenden Platzgewinnen (bis zu 136 Plaetze). Bei allem Respekt, aber in Bezug auf fruehere Postings sind das meiner Meinung Spieler, die weite statt enge Overcommit-Order Grenzen gesteckt haben und dabei moeglichst viel Gewinn mitnehmen koennen, anstatt die Manipulationen tatsaechlich zu verhindern...

Um naechtliche Aktionen in Zukunft zu verhindern, koennte man die Boerse ausserhalb der "Buerozeiten" wie jede reale Boerse auch einfach einfrieren? Das wuerde zumindest das Risiko reduzieren, dass in der Nacht einige wenige User von massiven Schwankungen profitieren, waehrend gleichzeitig tagsueber das allgemeine Handelsvolumen resp. die Kursbewegungen doch m.E. deutlich abgeflacht sind.

Gibt es eine vernuenftige Erklaerung, warum user, die seit Ende Juni dabei sind, bisher sehr durchschnittlich gewirtschaftet haben, uebernacht ihre Performance um 5, 10 oder gar 20 %-Punkte verbessern??? Das entbehrt m.E. jeglicher realer Grundlage...

Re: IP-Adresse nach Manipulationen gesperrt * Bewertung

Nach dieser weiteren Nacht- und Nebelaktion finde ich auch, dass ein Beschraenkungsmechanismus eingebaut werden sollte. Es kann doch nicht sein, dass die Fairtrader wie Nachtwaechter auf die naechsten grossen Kursschwankungen warten sollen, um Gewinnmargen abzusahnen. Nichts gegen diejenigen, die das tun (denn immerhin ist das innerhalb der Regeln), aber diese Gewinne sind in meinen Augen irgendwie unverdient zustande gekommen.

Vorschlag: statt die Boerse "ausserhalb der Buerozeiten" ganz abzustellen, duerften pro Teilnehmer in jeder Nacht (z.B. zwischen 0 und 7 Uhr) nur noch eine beschraenkte Anzahl Ex oder Aktien gehandelt werden. Tagsueber sind glaub ich genug Leute da, um Kursschwankungen im Griff zu halten.

Re: IP-Adresse nach Manipulationen gesperrt * Bewertung

> Um naechtliche Aktionen in Zukunft zu verhindern, koennte man die Boerse
> ausserhalb der "Buerozeiten" wie jede reale Boerse auch einfach einfrieren?
> Das wuerde zumindest das Risiko reduzieren, dass in der Nacht einige wenige
> User von massiven Schwankungen profitieren, waehrend gleichzeitig tagsueber
> das allgemeine Handelsvolumen resp. die Kursbewegungen doch m.E. deutlich
> abgeflacht sind.

Dies halte ich fuer einen sehr guten Vorschlag. Von anderen Boersenspielen kenn ich eine Sperrzeit von 0:00 - 6:00 Uhr oder von 23:00 - 7:00 Uhr.

Eine beschraenkung der Anzahl der gekauften Aktien (eine anderer Vorschlag) halte ich fuer nicht so gut.

Gruß
wert12

nutzt die funktion overcommit!!! * Bewertung

nach der letzten manipulation vor wenigen tagen habe ich allen tradern geraten:

setzt blockaden!

und nutzt dafuer die funktion overcommit.

mancher nutznießer hat gestern nacht seelenruhig geschlafen und durfte wohl mit erstaunen im verlaufe des heutigen tages feststellen, wie sich seine rendite ueber nacht entwickelt hat.

die etwa 20 - 30 personen, die diesen rat befolgt haben, konnten gestern nacht davon profitieren.

mehr noch, sie haben dazu beitragen, dass die manipulation ihr eigentliches ziel wohl verfehlte: am gestrigen abend wurden von neu angemeldeten usern (mit abweichenden ip's) sehr niedrige order bei der aktie gruene gesetzt. order, die ob ihrer anzahl gereicht haetten, um diese neuen trader sofort in die top-ten zu platzieren.

keine dieser order hat dank der gut gesetzten order anderer user gezogen!

daher noch einmal der rat:
nutzt die funktion overcommit!
ihr stoppt damit manipulationen und euer schaden soll es nicht sein.

und noch eines:
bei der cvp standen diese erwaehnten order. dort brach die manipulation schnell wieder ab.

und noch etwas: der angriff erfolgte mittels 12 !!! accounts. dafuer ist der schaden eigentlich gering, da die manipulateure innerhalb weniger minuten gestoppt wurden.
der gleiche schaden waere m.e. entstanden, waere die manipulation - wie einige andere zuvor - tagsueber erfolgt.

Re: IP-Adresse nach Manipulationen gesperrt * Bewertung

finde ich weniger gut.
ich persoenlich zb trade nicht waehrend der arbeit (:)) und bin erst spaet abends aktiv.

weiters muss ich hinzufuegen, dass vergleichsweise wenig manipulationsversuche im vergleich zu anderen wahl- bzw. prognoseboersen von statten gehen.
die intelligenz der massen verhindert die funktionalitaet von individual- bzw. gruppenmanipulationen.

lg, p


ps: overcommit verwenden!

Re: nutzt die funktion overcommit!!! * Bewertung

Das mit dem Overcommit ist so eine Sache, denn sie setzt Bares voraus.

Trader, die in den Top Raengen sind, koennen sich darauf ausruhen und brauchen nicht mehr alles im Markt zu haben, respektive koennen sich Barschaftsreserven anlegen.

Trader, die diesen Luxus nicht haben, werden wohl eher ihr Gesamtvermoegen im Markt haben, weil sich nur so die noetigen Gewinne (oder Verluste...) erzielen lassen, um vorzuruecken.

Diese sagenumwobenen Overcommits kommen also AUSSCHLIESSLICH wem zu Gute? Richtig, denjenigen, die auch letzte Nacht wieder zugelegt haben, siehe schwarze Liste.

Dass die Manipulation nicht geglueckt ist wage ich in Frage zu stellen. Geht es denn wirklich NUR um die 12 Neuangemeldeten? Angesichts der massiven Gewinne einzelner Trader wage ich zu behaupten, dass fuer sie die Manipulation durchaus geglueckt ist!

Re: IP-Adresse nach Manipulationen gesperrt * Bewertung

> > Um naechtliche Aktionen in Zukunft zu verhindern, koennte man die Boerse
>
> > ausserhalb der "Buerozeiten" wie jede reale Boerse auch einfach
> einfrieren?
> > Das wuerde zumindest das Risiko reduzieren, dass in der Nacht einige
> wenige
> > User von massiven Schwankungen profitieren, waehrend gleichzeitig
> tagsueber
> > das allgemeine Handelsvolumen resp. die Kursbewegungen doch m.E. deutlich
>
> > abgeflacht sind.
>
> Dies halte ich fuer einen sehr guten Vorschlag. Von anderen Boersenspielen
> kenn ich eine Sperrzeit von 0:00 - 6:00 Uhr oder von 23:00 - 7:00 Uhr.
>
> Eine beschraenkung der Anzahl der gekauften Aktien (eine anderer Vorschlag)
> halte ich fuer nicht so gut.
>
> Gruß
> wert12

ja hallo und was soll ich mache einer der auf dem Bau arbeitet und nicht alle 5 min ins internet gehen kann weil er nichts besseres zu tun hat

Seite: 1 von 3   (123)

Login

Märkte

Community

2560 Teilnehmer
Wer ist online?
Prokons Logo